Blog

Hier schreiben wir in unregelmäßigen Abständen über interessante Themen und über unsere spirituelle Arbeit. Um den Newsletter zu abonnieren bitte um ein kurzes Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

In der christlichen Tradition gilt Ostern als das höchste Fest des Jahres, symbolisiert es doch die Überwindung des Todes durch die Auferstehung. Interessanterweise scheint aber das Weiterleben der Seele nach dem Tod und damit das Thema Reinkarrnation schon sehr früh aus der christlichen Lehre entfernt worden zu sein - siehe Links:
Augsburger Allgemeine - Der Theologe - ZeitenSchrift

Im Schamanischen Weltbild sehen wir die Wiedergeburt in ein neues Leben als wiederkehrenden Teil des großen Entwicklungsprozesses der Seele. Denn viele Themen sind in einem einzigen Leben gar nicht zu bewältigen. In diesem Kontext betrachtet erscheint es uns auch zu einfach, Menschen Rollenbilder wie z.B. Täter und Opfer zuzuordnen und den Tätern allein die Schuld zuzuschieben - so wie es gerade wieder bei diesem tragischen Flugzeugabsturz passiert. Tatsächlich hat jede/r einzelne Beteiligte seine ganz persönlichen Lern- und Entwicklungsthemen.
Was auch immer genau geschehen ist, es gibt viel Schmerz und Trauer bei den Hinterbliebenen und viel Verunsicherung bei den Seelen der Verunglückten.
Also gehen wir in die Liebe und senden Frieden für alle Beteiligten an diesem Drama, an die Helfer Geduld und Kraft und Liebe speziell für die Kinder.

Eines der wichtigsten Lernthemen auf Erden ist es, uns aus dem Konzept der Schuld zu befreien: indem wir uns selbst verzeihen lernen. Dann können wir erkennen, dass es immer nur um die Verantwortung für uns selbst und den jeweiligen Moment geht.

Gerade in dieser turbulenten Zeit möchte ich an das konstruktive Wirkprinzip des Positiven Denkens erinnern: Stärke das Gute anstatt das Böse zu bekämpfen. Und ich freue mich, dieses Prinzip außer in der spirituellen Arbeit auch in anderen wichtigen Bereichen zu entdecken:

EM JoghurtbakterienEffektive Mikroorganismen (EM)

In den 80er Jahren hat der japanische Agrarwissenschafter Dr. Teruo Higa entdeckt, dass man das gestörte Gleichgewicht im Landbau auf natürliche Weise wieder in Balance bringen kann. Er hat aufgrund der Erkenntnis, dass es einerseits aufbauende, vitalitätsfördernde sowie abbauende, fäulniserregende Mikroorganismen gibt, eine spezielle Mischung aus Milchsäure- und Phyto-Bakterien und Hefepilzen entwickelt.
Durch deren Anwendungen werden positive regenerative Wirkungen gefördert anstatt wie derzeit üblich zu versuchen, schädliche Keime zu vernichten, was erstaunliche Resultate hervorruft. Durch Stärkung des positiven Wirkfeldes wird das Negative allmählich verkleinert und verdrängt. EM beseitigen dadurch unangenehme Gerüche (Küche, Stall, Kompost etc.), reinigen ökologisch und nachhaltig, verbessern das Bodenklima und düngen Zier- & Nutz-Pflanzen, stärken das Immunsystem von Mensch und Tier ...
Auf Basis von EM wird inzwischen weltweit eine Vielzahl von äußerst wirkungsvollen biologischen Produkten für Reinigung, Gesundheit, Garten und Landwirtschaft hergestellt.

Informative Weblinks zu EM:

Kurzinfo EM (ARGE Ja zur Umwelt ...)

EM bei Tieren (Animal.fair)

Multikraft Oberösterreich

Was haben Dauerregen und Überflutungen mit unseren Gefühlen zu tun?

Nun, es ist unbestritten, dass Wasser das Gefühlselement darstellt. Und zwar nicht nur im übertragenen Sinne sondern ganz real: Denn Wasser ist das vielseitigste Lösemittel und kann aufgrund von Zusammenballungen seiner Molekülen (sog. Cluster) Informationen aller Art speichern, die sogar erhalten bleiben, wenn kein einziges Molekül des gelösten Stoffes mehr vorhanden ist (siehe auch Homöopathische Potenz).

Weiterlesen: 11.2014 Gefühlselement Wasser

Naturwissenschaften können sich der Spiritualität nicht länger verschliessen

Max Planck, dt. Physiker und Begründer der Quantenphysik sagte schon 1944:
“Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. Da es im Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten, intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie.”

Weiterlesen: 09.2014 Spirit & Naturwissenschaft

Friedensmeditation

Aufgrund einiger Einladungen zur Friedensmeditation am 8. 8. 2014 haben wir unsere Gedanken mit der Geistigen Welt ausgetauscht:
Natürlich wäre es schön, den Weltfrieden durch großangelegte Meditationen zu etablieren. Es stellt sich allerdings die Frage, ob dies der spirituellen Entwicklung der Menschheit im Moment wirklich dienlich ist. Denn echte Bewusstseinsentwicklung scheint allgemein zu stocken, selbst bei Menschen, die vor dem "Maya-Kalender-Hype" bis Dezember 2012 noch entwicklungswillig waren.

Weiterlesen: 08.2014 Friedensmeditation